Quick Navigation

4 you...

Liebe geht durch den Magen
Holen Sie sich Ihre „Kostprobe“

* * *

Hosting fr Profit

Schau´n Sie sich das an

Suchen



Archiv


 

Projekte

Deftiger Sauerkrauteintopf

Die dunkle Jahreszeit hat uns wieder am Wickel.

Wenn man sich jetzt am frühen Abend zu Tisch setzt, ist es draußen schon dunkel.

Gemütlich.

Tipp:

für Leute, die mal gern etwas im Dunklen erleben wollen, gibt es ein aufregendes Event, das nennt sich "Essen im Dunklen“, das sich z.B. prächtig als Weihnachtsgeschenk eignet.

Und da es -neben der Dunkelheit – auch zunehmend winterliche Temperaturen gibt, steigt der Appetit auf deftige Hausmannskost.

Wie z.B. Sauerkraut-Eintopf mit dreierlei Fleischsorten.

Den machen wir uns nämlich heute.

Die Zutaten:

1,5 kg Sauerkraut
1 kg Kasseler
1 Eisbein (Schinken-Eisbein)
4 Mettenden (Mettwürstchen, Kochwurst)
2 kg Kartoffeln
2 Zwiebeln
60 g Gänseschmalz
6 Lorbeerblätter
1 Liter Instant-Gemüsebrühe

Und es geht super-einfach herzustellen.

Die Zwiebeln würfeln und in einem Topf bei großer Hitze mit dem Gänseschmalz anbraten.

Da hinein das Sauerkraut, die Gemüsebrühe und die Lorbeerblätter geben.

Die Hitze so regulieren dass es köchelt.

Auf das Sauerkraut jetzt das Kasseler, das Eisbein und die Mettenden legen und einen Deckel auf den Topf tun.

Nach 1 Std. die Mettenden herausnehmen und in Scheiben schneiden.

Das Kasseler herausnehmen und in Stücke schneiden.

Beides beiseite stellen.

Nach einer weiteren Stunde das Eisbein herausnehmen, das Fleisch vom Knochen lösen und in Stücke schneiden.Die geschnittenen Eisbein-, Kasseler- und Mettendenstücke wieder in den Topf geben.

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden und in den Topf hinein geben.

Solange köcheln lassen, bis die Kartoffelstückchen gar sind (ca. 20 min.)

Fertig.

Print Friendly, PDF & Email
Be Sociable, Share!




Kommentar-Feed zum Artikel
TrackBack URL http://www.der-erfolg-gibt-recht.de/rezepte/deftiger-sauerkrauteintopf.htm/trackback

Hinzufügen zu: Technorati, del.icio.us, Mr. Wong, LinkARENA, SEOigg

«
»

± 3 Kommentare zu „Deftiger Sauerkrauteintopf“

  1. 1

    id Kommentar von Topfgucker

    ES GEHT DOCH NICHTS üBER HAUSMANNSKOST!

  2. 2

    id Kommentar von Linni

    Einfach nur lecker! Früher hatte meine Oma den besten Sauerkrauteintopf. Heute mit 33 versuch ich es auch. Danke für die Tipps.

  3. 3

    id Kommentar von uwe

    So stell ich mir einen guten Sauerkrauteintopf vor! Mache immer einen nach dem Eisbeinessen aus den Resten, dann ist auch noch etwas Erbspüree drin.

± Kommentar schreiben

± Suchen