Quick Navigation

4 you...

Liebe geht durch den Magen
Holen Sie sich Ihre „Kostprobe“

* * *

Hosting fr Profit

Schau´n Sie sich das an

Suchen



Archiv


 

Projekte

Kartoffel-Käse-Gratin mal französisch- Tartiflette

Wer  Freunde in Frankreich hat, der kann sich glücklich schätzen!

Uns geht es so – wir bekamen bei einem Besuch unserer Franzosen u.a. einen schönen Weichkäse mitgebracht, ein großes Ding, 500 g schwer, mit der Aufschrift: „für Tartiflette“.

Danke, Chantal und Familie!

Mal schnell gegoogelt, was Tartiflette wohl ist – wie immer weiß Wikipedia genau Bescheid!

Auf dem Wachspapier, in das der Käse eingewickelt war, befand sich praktischerweise auch ein Rezept auf Französisch für die Zubereitung von Tartiflette.

Nachdem wir es mühsam übersetzt hatten (das alte Französich-Wörterbuch aus Schulzeiten musste herhalten), fanden wir das Tartiflette-Rezept auf dem Rand des Käsepapiers allerdings auch auf Deutsch.

Na prima.

Dann wollen wir mal:

Zutaten (4-6 Personen)

1 Weichkäse „für Tartiflette“, 500 g schwer
1000 g Kartoffeln
100 g Bacon
2 Zwiebeln
200 ml Weißwein

Genaugenommen ist die Tartiflette ein Gratin aus Bratkartoffeln und Käse…aber der Witz dabei ist das Ablöschen der Bratkartoffeln mit Wein! Da hat sich bei uns zunächst mal etwas innere Skepsis breitgemacht… aber erst mal probieren… dann sind wir schlauer!

Und schnell gemacht ist die Tartiflette!

Die Kartoffeln in der Schale gar kochen und pellen. In Scheiben schneiden.

Mit den gewürfelten Zwiebeln und dem in Stücke  geschnittenen Bacon schön kross braun braten. Dabei so vorgehen wie hier genau beschrieben.

Wenn die Kartoffeln schön braun sind, den Weißwein in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten lang köcheln lassen, bis die Flüssigkeit reduziert ist.

Den Pfanneninhalt in eine Auflaufform geben.

Den Käse längs in zwei Hälften teilen und die beiden Hälften mit der Rinde nach unten auf die Kartoffeln legen.

Achtung update 29.4.2010: gerade rief uns unser französischer Pflege- Sohn an:  den Käse soll man mit der Rinde nach oben legen!!

Das haben wir falsch übersetzt. Sonst aber alles ok!

Alufolie drüber und ab in den Backofen für 30 Minuten bei 210 Grad (Umluft).

Die Alufolie abnehmen und ca. 10 Minuten mit Oberhitze (Grill) den Käse bräunen.

Das war´s! Belohnt wird man durch ein sehr leckeres Gratin, das, bedingt durch die Wein-Würzung, eine ganz neue Gratin-Erfahrung vermittelt.

Bei uns gab es das Tartiflette als Beilage zu Schweinebraten und Bohnen.

Nachahmung empfehlenswert!

Print Friendly, PDF & Email
Be Sociable, Share!




Kommentar-Feed zum Artikel
TrackBack URL http://www.der-erfolg-gibt-recht.de/rezepte/kartoffel-kase-gratin-mal-franzosisch-tartiflette.htm/trackback

Hinzufügen zu: Technorati, del.icio.us, Mr. Wong, LinkARENA, SEOigg

«
»

± 3 Kommentare zu „Kartoffel-Käse-Gratin mal französisch- Tartiflette“

  1. 1

    id Kommentar von ratatuilla

    Das sieht ja lecker aus. Habe schon hunger bekommen;-) und das Rezept scheint einfach zu sein … Grüße 🙂

  2. 2

    id Kommentar von ratatuilla23

    Das sieht ja lecker aus. Habe schon hunger bekommen;-) und das Rezept scheint einfach zu sein … Grüße :-)…..

  3. 3

    id Kommentar von ratatuilla23

    Das sieht ja lecker aus. Habe schon hunger bekommen;-) und das Rezept scheint einfach zu sein … Gruss

± Kommentar schreiben

± Suchen