Quick Navigation

4 you...

Liebe geht durch den Magen
Holen Sie sich Ihre „Kostprobe“

* * *

Hosting fr Profit

Schau´n Sie sich das an

Suchen



Archiv


 

Projekte

Überbackener Auflauf mit Hack und Gemüse – Resteverwertung

Auflauf – ein immer wiederkehrendes Thema unseres Blogs.

  • Ein Essen mit Vorteilen:
  • leicht zuzubereiten
  • sehr gut vorzubereiten
  • gut vorbereitet aufzubewahren
  • vom Äußeren her immer lecker und knusprig überbacken…

einfach unverzichtbar.

Es gibt Auflauf-Variationen ohne Ende: Gemüse-Quiches, Kartoffelauflauf, Spinat-Auflauf, Kohl-Auflauf, Lasagne zählen wir auch dazu, Nudel-Auflauf, Muossaka, Hack-Auflauf…

Ein Auflauf ist in der Regel auch immer eine preiswerte Angelegenheit, man kann seine Phantasie spielen lassen, fast alles lässt sich mühelos zu einem Auflauf verarbeiten.

Und auch die Resteverwertung spielt eine grundsätzliche Rolle bei der Entscheidung, sich einen Auflauf zuzubereiten.

So auch heute.

Der Blick in den Kühlschrank: Was muss weg?

Das ergibt die Liste der Zutaten

500 g gemischtes Hack
3 Paprikaschoten
8 kleine Tomaten
½ Zucchini
ein paar Frühlingszwiebeln
2 große Zwiebeln
1 Becher Sahne
2 Eier
etwas Milch
Pfeffer
Salz
Rapskernöl
2 TL Brunch -Creme (Paprika)
1 Packung Nudeln (wir hatten Fusili Lunghi, das sind ganz lange, relativ dicke aufgedrillte, spiralige Spaghettis)
1 Packung Streukäse zum Überbacken

Die Zubereitung ist ein Kinderspiel.

Die Gemüse-Teile waschen, putzen und in Stücke schneiden.

Das Hackfleisch scharf in Rapskernöl in der Pfanne anbraten, bis es recht braun ist. Mit Pfeffer und Salz kräftig würzen.
Tipp:
Wer mehr und Genaueres über das Anbraten und Braten wissen will: hier kann man nachlesen.

Dann die Gemüsestückchen ein paar Minuten lang mit anbraten. 2 TL Brunch-Creme dazugeben. Nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken

Währenddessen die Nudeln al dente kochen.

Gemüsepfanne und Nudeln vermischen. In eine Auflaufform geben.

Eier, Milch, Sahne, Pfeffer und Salz mit einer Gabel oder einem Schneebesen verschlagen.

Das Gemisch über dem Auflauf verteilen.

Über alles eine Packung Streukäse verteilen. Alufolie drüber.

Für 45 Minuten in den Backofen bei 200 Grad. Die letzten 1o Minuten ohne Alufolie bräunen lassen.

Lecker!

Print Friendly, PDF & Email
Be Sociable, Share!




Kommentar-Feed zum Artikel
TrackBack URL http://www.der-erfolg-gibt-recht.de/rezepte/uberbackener-auflauf-mit-hack-und-gemuse-resteverwertung.htm/trackback

Hinzufügen zu: Technorati, del.icio.us, Mr. Wong, LinkARENA, SEOigg

«
»

± 2 Kommentare und 3 Trackbacks zu „Überbackener Auflauf mit Hack und Gemüse – Resteverwertung“

  1. 1

    id Kommentar von Marion

    Also wenn DAS Reste sind, dann will ich nur noch Reste essen 😉
    Es sieht so wahnsinnig schmackhaft aus-ich kann es mir, Dank des Fotos, auch so richtig gut vorstellen.
    Ich schätze, ich muss mal in meinem Kühlschrank nachsehen, was ich so an Resten zu bieten habe 🙂

  2. 2

    id Kommentar von hobbykoch

    Also Leute, euch muss man mal loben! Alle Rezepte sind gut erklärt und gezeigt. Echt Klasse!

  3. 3

    Pingback von Haschee Parmentier
  4. 4

    Pingback von Hähnchenbrustfilet mit Champignons, Frühlingszwiebeln und Zucchini auf Pastinaken-Kartoffelbrei mit Käse überbacken | Liebe geht durch den Magen
  5. 5

    Pingback von Nudelauflauf mit Roten Zwiebeln, Tomaten, Ricotta und Mascarpone | Liebe geht durch den Magen

± Kommentar schreiben

± Suchen