Quick Navigation

4 you...

Liebe geht durch den Magen
Holen Sie sich Ihre „Kostprobe“

* * *

Hosting fr Profit

Schau´n Sie sich das an

Suchen



Archiv


 

Projekte

Das Zauberwort "Diät"

Wenn man in Magazinen und populären Veröffentlichungen das Zauberwort "Diät" liest, dann ist damit so gut wie immer "Reduktionsdiät" gemeint.

Diät ist also meistens ein missbräuchlich auf das pure Abnehmen von Körpergewicht angewendetes Wort.

Es gehört aber in den medizinischen Bereich. Dort gibt es neben der Reduktionsdiät noch andere Diäten, die der Behandlung von Krankheiten dienen.

Es sind nämlich in Wirklichkeit die so genannten (Reduktions)"Diäten", die von Magazinen und Diät-Geschäftemachern per Dauerfeuer aufs Volk verschossen werden, und die mit ihren unredlichen Versprechungen dick machen.

Iß doch einfach alles, "Du darfst" – das ist das Schlagwort, dass uns die Industrie verkauft. Es muss nur entsprechend Geld kosten, sonst taugt es ja nichts…

Diät macht die Frauen und die Männer an, Diät löst alle Probleme, Diät, Diät, Diät.

Süßen ohne Zucker, Bier und Sekt und Wein ohne Alkohol, Wurst und Streich"fett" möglichst ohne Fett, Käse „Light“ ohne Geschmack, Diät ohne hungern und verzichten zu müssen.

Kalorienarm und fettreduziert sind die am meisten verbreiteten Schlagworte dieser Kampagnen, die nur eines zum Ziel haben: Verkaufen.

Verkauft werden Träume und Sehnsüchte, Wünsche nach Schlankheit und damit Schönheit, verkauft werden Waren und Getränke, die kalorienarm und fettreduziert sind.

Man kann diese Sachen überall kaufen und essen: im Kiosk, zu Hause, auf der Arbeit, unterwegs und in Hektik, nicht nur zu den Mahlzeiten, sondern dauernd wo auch immer man sich aufhält, auf der Straße, im Restaurant, im Auto, in der Pause, in der freien Zeit.

Packung auf, runtergeschlungen. Packung auf, ab in die Mikrowelle. Wer weiß denn noch, wie das Hungergefühl aussieht? Ein schneller Schoko-Riegel oder ähnliches lässt es gar nicht erst aufkommen.

Du darfst doch!

Permanent gibt es "Diät"-Angebote in Hülle und Fülle. So viele sind, es, dass man fast jeden Tag in irgendeiner Zeitung oder einem Journal eine neue "Diät" serviert bekommt. Man hat den Eindruck, dass ganze Journalisten-Horden damit ihre täglichen Pflichtbeiträge abarbeiten. Einige Zeitschriften wiederholen ihre Vorschläge sogar regelmäßig im Jahresabstand mit leichten Abwandlungen (Brigitte-"Diät").

Und die Leute kaufen und kaufen es jedes Jahr wieder.

Na klar: an jeder einzelnen Solo-Diät (Atkins, WW, etc.) ist für sich genommen ja was dran. Aber sie taugt im wirklichen Leben nur dann, wenn man mit dieser Diät immer so weiter leben würde.

Allerdings setzt man sich in den meisten Fällen damit gesundheitlichen Gefahren aus, die in der Regel auf Mangelerscheinungen beruhen.

 

Macht es also wirklich Sinn, den Sirenenklängen der Schlankmacher zu folgen?

Print Friendly, PDF & Email
Be Sociable, Share!




Kommentar-Feed zum Artikel
TrackBack URL http://www.der-erfolg-gibt-recht.de/abnehmen/das-zauberwort-%e2%80%9ediat%e2%80%9c.htm/trackback

Hinzufügen zu: Technorati, del.icio.us, Mr. Wong, LinkARENA, SEOigg

«
»

± 0 Kommentare und 2 Trackbacks zu „Das Zauberwort "Diät"“

  1. 1

    Trackback von rapskernoel.info
  2. 2

    Pingback von Prosrowi » Abnehmen aber wie - ihre Ernaehrungsumstellung

± Kommentar schreiben

± Suchen