Quick Navigation

4 you...

Liebe geht durch den Magen
Holen Sie sich Ihre „Kostprobe“

* * *

Hosting fr Profit

Schau´n Sie sich das an

Suchen



Archiv


 

Projekte

Rückblick in die Kindheit: das alte junge Dosentelefon

Ab und an stellen sich Oma und Opa sehr gerne der Aufgabe, auf die Enkelkinder aufzupassen.

Das gehört schließlich auch zum ganz normalen Pflichtenkreis in einer Familie. Spaß macht es obendrein.

Und ab und zu gelingt einem auch ein Rückblick in die eigene Kindheit.

"Was machen wir heute?", war die Frage von Enkel Max.

Schularbeiten waren fertig.

Fernsehen hat Opa nicht gar so gerne (jedenfalls nicht so lange).

Mau Mau und Memory hatten wir schon durch.

der-marmeladenkoch-am-werk.JPG

Max´Lieblingsmarmelade kochen war auch schon erledigt.

marmelade-ist-fertig.JPG

"Dann lass uns mal ein Dosentelefon bauen", sagte Opa.

Wisst Ihr noch, was das ist und wie das geht?

Nicht so genau?

Na, dann wollen wir mal. Wir brauchen dazu

2 leere Konservendosen
1 Dorn (oder Nagel)
1 Hammer
20 m Schnur

dosentelefon-zubehor.JPG

Die Konservendosen werden gesäubert und abgetrocknet. Nun muss man an der Stelle, wo früher der Deckel drauf war, den inneren Rand abtasten und ggf. den verbliebenen Metallgrat plattklopfen. Sonst könnte man sich beim Reinfassen in die offene Dose verletzen.

Jetzt schlägt man mit Hammer und Dorn je ein Loch in die Mitte der Unterseite beider Dosen.

in-die-dosenmitte-ein-loch-stechen.JPG

Durch jedes Loch wird ein Schnurende gesteckt. Dieses wird von innen mit einem Knoten versehen, der so groß auftragen muss, dass die Schnur nicht mehr aus dem Loch herausrutschen kann.

die-schnur-durch-das-loch-stecken-und-innen-verknoten.JPG

Nun befindet sich die Schnur gewissermassen als Verbindungskabel zwischen den beiden Dosen.

fertiges-dosentelefon.JPG

Jetzt nimmt jeder sich eine Dose. Die beiden Dosen-Telefonierer entfernen sich so weit voneinander, dass die Schnur leicht gespannt ist. Sie darf nicht durchhängen. Sie darf auch nichts berühren oder berührt werden.

Wenn man nun 20 m auseinander steht, kann man ein mit normaler Lautstärke gesprochenes Wort nicht mehr verstehen.

Jetzt kommt das Dosentelefon ins Spiel: der Sprechende spricht in seine Dose hinein, der Empfangende hält sich seine Dose mit der offenen Seite ans Ohr – und siehe da, man hört klar und deutlich, wenn auch blechern, sein Gegenüber sprechen!

Das macht Spaß!

Und anschließend kann man sich ja wieder den wahren Freuden des heutigen Kinderlebens hingeben.

spielen-am-pc.JPG

Eine Super-Seite mit Kinderspielen findet man übrigens hier. Es gibt jede Menge Infos über Kindergeburtstage, Kinderspiele, Rezepte für Kindergeburtstage, Spiele für draußen, Spiele für drinnen…am besten mal reinschauen: Kinderspiele-Welt!

Be Sociable, Share!
Tags: ,


Gelesen: 14516 · heute: 2 · zuletzt: 30. September 2016

Kommentar-Feed zum Artikel
TrackBack URL http://www.der-erfolg-gibt-recht.de/rund-um-die-familie/ruckblick-in-die-kindheit-das-alte-junge-dosentelefon.htm/trackback

Hinzufügen zu: Technorati, del.icio.us, Mr. Wong, LinkARENA, SEOigg

«
»

± 2 Kommentare und 1 Trackback zu „Rückblick in die Kindheit: das alte junge Dosentelefon“

  1. 1

    Pingback von Dosentelefon
  2. 2

    id Kommentar von Lutscher

    Das is Geil

  3. 3

    id Kommentar von Angelina Cisu

    Das finde ich toll!Das habe ich es im Caillou Film gesehen,so einfach und so interesant!!!

± Kommentar schreiben

± Suchen