Quick Navigation

4 you...

Liebe geht durch den Magen
Holen Sie sich Ihre „Kostprobe“

* * *

Hosting fr Profit

Schau´n Sie sich das an

Suchen



Archiv


 

Projekte

Schweinefilet in Dijon-Senf-Rahm mit Frischkäse – Zack Zack

[aartikel]3625108755:right[/aartikel]

Ein schönes Schweinefilet im Angebot lachte uns im Supermarkt an.

Da kann man schlecht dran vorbei gehen…

Also gibt es heute was Schönes mit Schweinefilet.

Aber was?

Wir haben ein sehr schönes Rezeptbuch zu Rate gezogen: es heißt „Kochen für Zwei“, von „essen und trinken“.
Hier wurden wir für das folgende Rezept fündig.

Ein wenig Abänderung, und schon kann es losgehen:

Die Zutaten (4 Personen):

700 g Schweinefilet
40 g Butter
1 EL Olivenöl
6 TL Dijon-Senf
1 gr. Zwiebel
100 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
1 Becher Sahne
Pfeffer frisch gemahlen
Salz

Die Zubereitung? Ein Kinderspiel!

Das Schweinefilet mit einem scharfen Messer von evtl. anhaftenden Fett-Teilen und Bindegewebe-Anteilen säubern.

Mit Salz einreiben.

Pfeffer darüber mahlen und feststreichen.

Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das ganze Filet darin rund herum scharf anbraten, bis es schön gebräunt ist.

Jetzt mit 3 TL Dijon-Senf bestreichen, die gewürfelte Zwiebel in das Bratfett geben und weiterbraten, bis die Zwiebeln glasig werden.

Sahne und Frischkäse zugeben und vorsichtig verrühren.

Die Pfanne zudecken und bei mäßiger Hitze 45 Minuten schmoren lassen.

Das Filet entnehmen, in Scheiben schneiden. Während dessen die Soße ggf. mit etwas Soßenbinder andicken. Nach Belieben mit mehr Dijon-Senf würzen.

Die Scheiben wieder in die Pfanne geben.

Mit frischer Baguette und Brokkoli servieren.

Print Friendly, PDF & Email
Be Sociable, Share!




Kommentar-Feed zum Artikel
TrackBack URL http://www.der-erfolg-gibt-recht.de/rezepte/schweinefilet-in-dijon-senf-rahm-mit-frischkase-%e2%80%93-zack-zack.htm/trackback

Hinzufügen zu: Technorati, del.icio.us, Mr. Wong, LinkARENA, SEOigg

«
»

± 1 Kommentar zu „Schweinefilet in Dijon-Senf-Rahm mit Frischkäse – Zack Zack“

  1. 1

    id Kommentar von Achim

    Hmm, das klingt – hooopps – sieht wirklich lecker aus!
    Filet, Senf und Brokkoli kann aber auch nur gut schmecken.

    Danke für das Tipp, vielleicht sollte ich auch mal öfter in Essen und Trinken lesen.

± Kommentar schreiben

± Suchen