Quick Navigation

4 you...

Liebe geht durch den Magen
Holen Sie sich Ihre „Kostprobe“

* * *

Hosting fr Profit

Schau´n Sie sich das an

Suchen



Archiv


 

Projekte

Krosse Grillhaxe

Hüftgold hin, Hüftgold her – ab und zu muss man sie sich einfach gönnen .

Eine krosse braun gegrillte Schweinehaxe – deswegen fahren einige Leute extra nach München, z.B. zum Haxen-Baur.

Haben wir auch schon gemacht. Lecker lecker! Braun gebraten und im ganzen Stück angeboten, so bekommt man sie in Bayern und in bayerischen Lokalen.

Aber wir wollen sie selbst machen!

Kann doch nicht so schwer sein…!

Die Zutaten:

2 Schinken-Eisbeine, eines mit 1350 g und eines mit 1450 g
(Vorder-Eisbein, da ist mehr Fleisch dran als beim Hinter-Eisbein)
Wasser
Salz
Bier (ca. 150 ml)

Das ist alles. Mehr braucht es nicht, um eine geile krosse Grillhaxe zu produzieren.

Und so geht´s:

Die Haxen mit Salz einreiben.

In die Fettpfanne des Backofens 600 ml Wasser füllen.

Den Backofen auf 200 Grad steilen (Umluft).

Die Haxen ins Wasser legen und 1 Stunde auf mittlerer Schiene garen lassen.

Ab und zu mit Bier bepinseln.

Während dieser Stunde verschwindet das Wasser und nach einiger Zeit fängt das Fett an, aus den Haxen herauszulaufen.

Jetzt mit einem scharfen Messer die Fettschicht auf den Haxen kreuzweise bis auf das Fleisch einschneiden.

Die Haxen immer mal wieder mit Bier bepinseln.

Nach zweieinhalb Stunden den Grill dazu schalten und eine weitere halbe Stunde braten lassen.

In der letzten Viertelstunde noch zweimal mit Salzlake bepinseln (1 TL Salz auf eine halbe Tasse Wasser).

Das war´s schon!

Tipp:

Bei kleineren Haxen muss man evtl. die Bratzeit verringern.

Aber als Motto gilt: lieber etwas länger als zu kurz garen, denn das Fleisch muss so gar sein, dass es sich ganz leicht vom Knochen lösen lässt.

Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email
Be Sociable, Share!




Kommentar-Feed zum Artikel
TrackBack URL http://www.der-erfolg-gibt-recht.de/rezepte/krosse-grillhaxe.htm/trackback

Hinzufügen zu: Technorati, del.icio.us, Mr. Wong, LinkARENA, SEOigg

«
»

± 4 Kommentare und 1 Trackback zu „Krosse Grillhaxe“

  1. 1

    id Kommentar von Christian

    Ich weiß nicht, was ich falsch mache, aber bei mir wird das immer nichts. Ich koche sehr gerne und als Mann esse ich natürlich auch sehr gerne einmal Fleisch. Bei mir gibt es fast jeden Tag Fleisch und darum bin ich der Meinung, dass ich schon damit umgehen kann. Allerdings bekomme ich NIEMALS, wirklich NIEMALS diese gute Kruste hin. Bei mir ist das immer weich und labbrig. Was kann ich denn dagegen machen, dass das auch bei mir mal wirklich klappt?

  2. 2

    Pingback von Grillhaxe online? | Rabatte und Gutscheincodes
  3. 3

    id Kommentar von August

    Das Rezept und die Erklärung ist falsch. Erstmal hat Hintereisbein mehr Fleisch als Vordereisbein. Und dann wird zunächst das Eisbein mindestens eine bis 1 1/4 Stunde in Brühe gekocht und danach die Schwarte kreuzweise eingeritzt. Dann braucht es im Backofen nicht mehr ganz so lange. 30 Minuten oder etwas länger in den Backofen und zwischendurch mehrmals wenden und das Bier zum Einpinseln mit flüssigem Honig mischen. Dann bekommt es ganz schnell eine schöne Kruste.

  4. 4

    id Kommentar von Der Käpt´n istKoch

    Jaaa, alles in allem habe ich hier meine Vorstellungen über Haxe bestätigt bekommen aber, grins – Schinkeneisbeine vom Vordereisbein… wo wachsen diese Schweine? In Bayern vieleicht?

  5. 5

    id Kommentar von Jochen

    Also ich mache die Haxen seit Jahren so wie beschrieben und immer werden die richtig Klasse! Danke für das Rezept!

± Kommentar schreiben

± Suchen