Quick Navigation

4 you...

Liebe geht durch den Magen
Holen Sie sich Ihre „Kostprobe“

* * *

Hosting fr Profit

Schau´n Sie sich das an

Suchen



Archiv


 

Projekte

Geschmacklos

Gestern sind wir nach Mallorca geflogen.

Früher gab es im Flieger immer was anderes zu essen. So etwas ähnliches wie eine Mahlzeit, meistens ein Stückchen Kunstfleisch oder so, schmeckte eigentlich entfernt wie Hähnchen. Dazu meistens Nudeln oder ein Salat. Abgerundet durch ein kleines Stück Kuchen (der schmeckte immer am besten) oder einen kleinen Yoghurt.

Das läuft heute nicht mehr. Zu Zeiten, wo die Zusatzkosten für einen Flug (Kerosinzuschlag, Luftsicherheitskosten) mitunter größer sind als der Flugpreis selber, ist wohl ein kleines Essen nicht mehr drin. Man kann es aber trotzdem bekommen – gegen Extra-Bezahlung, dann auch gleich zur Auswahl. Das machte aber auf unserem Flug kaum jemand.

Dafür gab es ein Sandwich! Wahlweise mit Geflügelwurst oder Käse. Wir wählten Käse.

Verpackt war das Sandwich eben so aufwändig wie ein Hamburger. Es befand sich in einem Pappkarton, den man aufklappen konnte. Innen drin war der Pappkarton mit Butterbrotpapier ausgekleidet. (Für die Jüngeren unter uns: Butterbrotpapier war ein recht festes glattes Papierstück, das gab es früher zum Einwickeln für das Pausenbrot. Heute gibt es dafür Plastikbeutel.)

Also: Pappkarton aufgeklappt, die Papierlage angehoben: da lag es nun, das Käsesandwich.

Ein neugieriger Blick hinein zeigte uns, dass es hier um eine Art Baguette handeln musste, nach dem Aufschneiden oben und unten mit Butter bestrichen, ein Salatblatt, ein Stück Tomatenscheibe und 2 (!) Stückchen Käsescheiben. Sah ganz manierlich aus.

Darum haben wir auch hineingebissen.

Haben Sie schon einmal feines gepresstes Sägemehl gegessen? Wir auch nicht, aber so wie das Brot hier müsste es sich im Mund anfühlen, wenn man Sägemehl essen würde.

Und es schmeckte ausgeprägt – nach gar nichts. Nicht mal nach Sägemehl. Da haben wir uns gedacht, dass es gar nicht so einfach sein müsste, völlig geschmackloses Brot herzustellen. Ob da wohl Aktivkohle unter den Teig gemischt wird? Aber dann müsste es ja schwarz sein. Oder ob es über Aktivkohle gebacken wird? Betriebsgeheimnis, was?

Von der Tomate war vom Geschmack her auch nichts zu spüren. Vom Käse auch nicht viel. Er schmeckte ganz entfernt nach Gouda-Schmelzkäse. Nur der Salat schmeckte wie Salat.

Gegessen haben wir das Sandwich trotzdem. Alle anderen Fluggäste auch. In der Not frisst der Teufel bekanntlich Fliegen. Und der Fluggast –geschmacklos!

Und zum Nachtisch konnten wir Fluggäste den Flugbegleitern dabei zugucken,wie sie Pappkarton für Pappkarton plattdrücken mussten, damit alles in den Müllbeutel passte.

Dafür hatte der Flug auch bloß 25 Minuten Verspätung.

Und in Mallorca scheint nach der Wasserschlacht mit Hurrikan wieder die Sonne! Hurra!

Print Friendly, PDF & Email
Be Sociable, Share!
No tag for this post.




Kommentar-Feed zum Artikel
TrackBack URL http://www.der-erfolg-gibt-recht.de/allgemein/geschmacklos.htm/trackback

Hinzufügen zu: Technorati, del.icio.us, Mr. Wong, LinkARENA, SEOigg

«
»

± 2 Kommentare zu „Geschmacklos“

  1. 1

    id Kommentar von TheoH

    Dann kann es ja nur noch aufwärts gehen. Wünsche einen genussreichen Urlaub…

  2. 2

    id Kommentar von Srowig

    Essen beim Fliegen, lässt wirklich zu wünschen übrig. Entweder schmeckt es nicht oder von der einen oder anderen Sorte ist nicht genug vorhanden. Aber dabei wissen Sie doch, wie viele Personen mit fliegen oder …

    Bis jetzt wollten immer sehr viele Personen nur Sandwich mit Käse und überwiegend gab es nur Schinken. Und ein richtiges Menü kostet viel Geld und ist bei weitem nicht so toll, wie in der Menükarte beschrieben ist …

± Kommentar schreiben

± Suchen