Quick Navigation

4 you...

Liebe geht durch den Magen
Holen Sie sich Ihre „Kostprobe“

* * *

Hosting fr Profit

Schau´n Sie sich das an

Suchen



Archiv


 

Projekte

Im Back-Wahn: Schwarz-Weiße Plätzchen

Wieso backen wir unsere Weihnachtsplätzchen eigentlich selber?

Wo man doch alle möglichen Sorten und Formen von Backwerk und natürlich auch Plätzchen fertig kaufen kann?

Wo mit dem Plätzchen backen ja auch noch Arbeit verbunden ist?

Warum also erfasst uns jedes Jahr aufs Neue der weihnachtliche Back-Wahn?

Na klar: nichts kann die Gerüche, die angenehme Backofen-Wärme beim Backen, das Fluidum und die gute Stimmung beim Werkeln in der Küche ersetzen.

Kein gekauftes Gebäck kann den unvergleichlich guten Geschmack der selbst gemachten Plätzchen ersetzen, und nichts kommt gleich mit der stolzen Präsentation eines Plätzchentellers, voll mit selbst gemachten Plätzchen.

Ganz wichtig: das "Basteln" mit Teig, sprich das Ausstechen, das Formen und Verzieren macht jede Menge Spaß, ganz besonders zusammen mit Kindern.

Wann kann man denn sonst so ungehemmt naschen? Schließlich muss man ja auch alles probieren, was man herstellt!

Und so richtig schwierige Rezepte kann man ja (zunächst) auslassen, wenn man will oder sich noch nicht traut oder erst noch Sicherheit gewinnen will.

Auch hier gilt wieder unsere Devise:

Anfangen!

Wir legen mal los mit was Einfachem:

Schwarz-Weiße.

Dazu machen wir als erstes den Teig.

Die Zutaten für etwa 50 Plätzchen Schwarz-Weiße:

300 g Mehl
150 g Zucker
2 Eigelb (Eier trennen, wer nicht weiß, wie´s geht, kann hier nachlesen)
200 g Butter
2 EL Kakaopulver
2 EL Sahne

Zucker, Mehl, Eigelb und Butter in eine Rührschale geben und mit den Händen durchkneten. Man kann die Bestandteile auch einfach auf die Arbeitsplatte tun und dort verkneten. Wir nehmen immer eine Rührschale, damit sich der Staub (Mehl, Kakao etc.) nicht so leicht verteilt, und man den hinterher überall entfernen muss.

Jetzt die Teigmasse in zwei Hälften teilen.

eine-halfte-bleibt-weis.JPG

Die eine Hälfte mit dem Kakao und der Sahne nochmals in der Schüssel durchkneten, bis die Masse gleichmäßig gefärbt ist.

an-die-andere-halfte-sahne.JPG

und-kakao-dran-geben.JPG

Beide Teigsorten nun in Alufolie einwickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Auf einem Küchen-Arbeitsbrett machen wir nun aus den Teigklumpen Rollen, indem wir den Teig aufteilen und aus den Teilen mit den Händen Rollen ausrollen.

rollen-aus-teig-2.JPG

Die Rollen werden nun jeweils zu vier Stück, zwei weiße und zwei schwarze, aneinandergefügt. Gut zusammendrücken.

rollen-aneinande-rfugen.JPG

Dann brauchen wir nur noch Stückchen für Stückchen quer zur Längsrichtung des Rollengebildes abzuschneiden,

4-rollen-aneinander-vor-dem-schneiden.JPG

und die so entstandenen ca. ½ cm dicken Plätzchen auf ein Backblech legen, das wir vorher mit Backpapier ausgelegt haben.

abgeschnittene-teile.JPG

Dabei darauf achten, dass zwischen den einzelnen Plätzchen so viel Platz beleibt, dass sie sich beim größer Werden im Backofen nicht berühren. Das sind ca. 1- 1 ½ cm Zwischenraum.

Nun in den Backofen bei 180 Grad, ungefähr 10-15 min

fertige-schwarz-weise.JPG

Sehen doch total lecker aus, oder?

Print Friendly, PDF & Email
Be Sociable, Share!




Kommentar-Feed zum Artikel
TrackBack URL http://www.der-erfolg-gibt-recht.de/rezepte/im-back-wahn-%e2%80%93-schwarz-weise-platzchen.htm/trackback

Hinzufügen zu: Technorati, del.icio.us, Mr. Wong, LinkARENA, SEOigg

«
»

± 3 Kommentare zu „Im Back-Wahn: Schwarz-Weiße Plätzchen“

  1. 1

    id Kommentar von Julia Hess

    Mit diesem Rezept habe ich als Kind das Backen von meiner Oma gelernt. Es waren und sind eine meiner Lieblingsplätzchen. Und bis auf die Sahne (die gab’s bei uns damals nicht) ist es genau dasselbe Rezept! Da werden doch Kindheitserinnerungen wach … 🙂

  2. 2

    id Kommentar von rojbin alkan

    ich finde etwas nicht aber ich weiß nicht wie es heißst aber es ist schwarz weiß plätzchen

  3. 3

    id Kommentar von admin

    über Deinem Kommentar befindet sich das gesuchte Rezept 🙂

± Kommentar schreiben

± Suchen