Quick Navigation

4 you...

Liebe geht durch den Magen
Holen Sie sich Ihre „Kostprobe“

* * *

Hosting fr Profit

Schau´n Sie sich das an

Suchen



Archiv


 

Projekte

Beilage zum Grillen: Tsatsiki selbst gemacht – Zack Zack

Tsatsiki (oder auch Zaziki, der Duden gibt diese beiden Schreibweisen vor) ist eine köstliche Beilage zum Grillen.

In der klassischen griechischen Variante wird sie aus Joghurt, Gurke, Olivenöl und Knoblauch gemacht.

Wir haben vor einiger Zeit im Internet gestöbert und eine tolle Variante entdeckt: Zaziki nach Bergmann´s Art. Die haben wir dem folgenden Rezept zugrunde gelegt.

Hier ist die Joghurt frischem Quark und Schmand gewichen, und auf das Olivenöl wird hier auch verzichtet.

Eine höchst leckere Tsatsiki, wie wir finden!

Und natürlich: Zack Zack gemacht.

Zutaten

2 Gemüse-Gurken
1000g Magerquark
zwei Becher Schmand
8 Zehen frischen Knoblauch
1 TL Salz, etwas Pfeffer

Gurken schälen und mit einer Raspel in ein Sieb raspeln. Den austretenden Gurkensaft auffangen und austrinken (gesund!). Er kommt nicht mit in die Zubereitung hinein.

Den Quark in einer Rührschale mit dem Schmand mischen.

Die Knoblauchzehen schälen und mit einer Knoblauchpresse oder Kräutermühle in das Quark-Schmand-Gemisch hinein geben.

Etwas Pfeffer frisch darüber mahlen, 2 gestr. TL Salz zufügen und alles verrühren.

Für einige Stunden (besser: bis zum nächsten Tag) im Kühlschrank ziehen lassen.

Köstlich und erfrischend!

Print Friendly, PDF & Email
Be Sociable, Share!




Kommentar-Feed zum Artikel
TrackBack URL http://www.der-erfolg-gibt-recht.de/rezepte/beilage-zum-grillen-tsatsiki-selbst-gemacht-zack-zack.htm/trackback

Hinzufügen zu: Technorati, del.icio.us, Mr. Wong, LinkARENA, SEOigg

«
»

± 1 Kommentar zu „Beilage zum Grillen: Tsatsiki selbst gemacht – Zack Zack“

  1. 1

    id Kommentar von Emil

    keine schlechte idee! aber ich muss ehrlich sagen, die Originalvariante schmeckt mir besser…

± Kommentar schreiben

± Suchen